Es gibt viele gute Gründe sich einen Tresor oder einen kleinen Wandsafe anzuschaffen. Der Hauptgrund liegt im natürlichen Bedürfnis Wertgegenstände und wichtige Unterlagen effektiv vor Diebstahl zu schützen. Einige Bürger sind sogar per Gesetz verpflichtet bestimmte Gegenstände oder Medikamente sicher aufzubewahren. Das betrifft beispielsweise Jäger und Sportschützen, die ihre Waffen in einem Waffenschrank oder -tresor wegschließen müssen. Ärzte stehen in der Pflicht Opiate sicher unter Verschluss zu halten, damit die Rauschmittel nicht in falsche Hände gelangen. Für diese Bedürfnisse wurden Tresore und Safes mit unterschiedlichen Größen und Sicherheitsstufen entwickelt.

Wie viel Sicherheit bietet ein Tresor?

Der Laie sollte sich nicht von einer wuchtigen und stabilen Optik blenden lassen, über die Sicherheit eines Tresors entscheidet in erster Linie das Material, die Verarbeitung und das Schließsystem. Die Qualität eines Tresors lässt sich am Sicherheitszertifikat auf der Türinnenseite ablesen. Die EU hat für Wertschutzschränke einheitliche Einbruchschutznormen definiert, die Bandbreite reicht von 0 bis 6. Den bestmöglichen Einbruchschutz bieten Tresore der Sicherheitsstufe 6, sie werden in mehrwandiger Ausführung gefertigt und verfügen über Wandstärken von bis 20 cm. Zwischen den Stahlelementen befinden sich verschiedene einbruchhemmende und feuerfeste Stoffe. Beton- oder Karbonkugelfüllungen leisten den Einbruchwerkzeugen erheblichen Widerstand und verlängern den Zeitraum bis zum möglichen Aufbruch. Am sichersten ist aber stets der Tresor, der erst gar nicht gefunden wird. Ein kleiner gut versteckter Wandsafe in einfacher Ausführung, kann unter Umständen mehr Sicherheit bieten, als ein großer auffälliger Panzerschrank.

Schließsysteme für Tresore

Tresore mit mechanischen Zahlenschlössern sind heutzutage nicht mehr zeitgemäß. Moderne Safes und Panzerschränke verfügen mehrheitlich über elektronische Schlösser, die per Zahlenkombination und Fingerabdruck, bedient werden. Wer sich Zahlencodes schlecht merken kann, der findet in Tresoren mit Doppelbartschlössern eine sichere Alternative. Sie werden ganz klassisch mit einem Schlüssel geöffnet, der aufgrund seiner besonderen Form ein Höchstmaß an Sicherheit bietet.

Der Artikel besitzt Themenrelevanz zu Safe, Sicherheitsschränke, Stahlschrank, Tresore, Waffenschrank.

Kategorie: Elektronik & Technik